Einrichtungsstile

ASIAN: Asiatisches Interior Design spiegelt Materialien und Ausstattungen aus dem Osten wider. Dieser Designstil ist in Thailand, Malaysia, Indonesien und China üblich.

BRITISH: Es gibt ohnehin zahlreiche Stile, um britisches Interieur zu zelebrieren, ich werde mich auf zwei davon konzentrieren, Cool Britannia und Shabby Chic.

Zeitgenössisch: Zeitgenössische Innendekorationen wurden in den 50er und frühen 60er Jahren in Amerika allgemein bekannt, als der Flugverkehr geöffnet wurde. Der Look hat entweder gerade Linien oder wunderbar gebogen. Dieser Stil identifiziert sich wirklich mit dem, was gegenwärtig ist, was jetzt passiert, und spiegelt sich im heutigen Design wider. Zeitgenössisches Innendesign erfüllt die Erwartungen der meisten, wenn nicht aller Einrichtungsstile.

FRANZÖSISCH: Die normale französische Innenausstattung ist einigermaßen etabliert. Es kann sowohl komplex und exquisit als auch überreich und sensationell sein.

GOTHIC: Wenn ich über die gotische Innenausstattung nachdenke, werde ich vollständig in eine andere Welt, eine andere Zeit versetzt. Das Leben im Mittelalter war völlig anders als in unserer hochmodernen Welt, und daher könnte die Mischung aus dieser Zeit mit einigen fortgeschrittenen Auswirkungen erstaunlich faszinierend sein. 1150-c.1500 und im späten achtzehnten und frühen neunzehnten Jahrhundert wieder restauriert.

INDIAN: Indische Einrichtungsstile sind warm und düster. Sie haben ein faszinierendes Angebot und wirken durch die Verwendung orchestrierter Farben wie aus einer anderen Welt.

Mechanisch: Industrielles Innendesign ist die Mischung aus Handwerk und Bauen, um das Leben „einfacher“ zu machen. Jede Menge innovativer Geräte!

ITALIENISCH: Die italienische Inneneinrichtung ist fortschrittlich und weist Extravaganz auf. Wenn ich an diesen Stil denke, denke ich an all die außergewöhnlichen italienischen Designer wie Scarpa, Sottsass oder den sehr geschätzten Designdesigner Armani. Italien hat weltweit richtungsweisende Designer geschaffen und produziert sie weiterhin, daher ist es ziemlich schwierig, diesen Stil als Ihre Idee auszuwählen.

JAPANISCH: Die japanische Inneneinrichtung ist kurzsichtig und sowohl im Format als auch in der Ausführung sehr stromlinienförmig. Dieser Stil prägt alle aktuelle Moderation.

MITTELALTER: Die mittelalterliche Innenausstattung stammt aus der Zeit der europäischen Geschichte 1000 – ca. 1550. Diese Idee ist grundlegend und nicht zu weit von rustikaler Innenarchitektur entfernt.

Mäßigung: Mäßige Innenarchitektur ist zweifellos schick, wenn sie gut zusammengesetzt ist. Die klaren Linien und offenen Flächen ermöglichen es Ihnen, sich an der mühelosen Erledigung zu erfreuen.

MAROKKANISCHES: Der marokkanische Look ist reich an lebhaften Farbtönen und wird von spanischen, französischen und arabischen Innendesigns beeinflusst. Entzückende Beispiele füllen die Räume neben Oberflächen und Gerüchen.

NAUTISCH: Das Aussehen der nautischen Innenarchitektur ist wirklich das der Küste und der Küstenfront. Denken Sie an New Hampshire, und Sie wären alles in allem richtig.

RETRO: Retro-Interieur umfasst 3 Jahrzehnte; 50er, 60er und 70er. Der Look wird verschoben, von fabelhafter Plastik, wegwerfbarer und stützender Psyche Delia. Die Auswirkungen waren die Explosion der Veröffentlichung, der Blütezeit, der populären Musik und der Pop-Kunst.

Provinzial: um eine natürliche zu erreichen Innenarchitektur zu Hause das außergewöhnlich aussieht, können Sie Elemente davon mit einem modernen Innendesign kombinieren, damit Ihr Zuhause nicht übermäßig wie eine Blockhütte aussieht. Diese Mischung kann äußerst auffallend und faszinierend sein. Provinzielles Design betont normale, faule Komponenten und Gegenstände.

SKANDINAVISCH: Es gibt zwei Einrichtungsstile, die skandinavisches Design sind. Das wichtigste ist aktuell und das andere ist Nation.

1. Scandinavian Modern begann 1930 und ist heute erhältlich. Es ist aus den grundlegenden Innovationsstandards konzipiert, die mit konventionellen Materialien verschmolzen sind und ein zeitgemäßes Aussehen haben können

2. Der skandinavische Landhausstil begann im 17. Jahrhundert und hielt bis zum Ende des 19. Jahrhunderts an. Das Aussehen ist das eines Bauernhauses und das Hauptmaterial ist helles Holz.

SPANISCH: Ein Hauch von arabischem Design vermischt sich mit kräftigen, schönen Farben und Formen, die sich in spanischen Einrichtungsstilen wiederfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.