Innenarchitektur und menschliches Verhalten

Eine Wissenschaft oder eine Kunst

Betrachten Sie Innenarchitektur als Wissenschaft oder als Kunst? Nun, es könnte eine ziemlich schwierige Frage sein; sondern eigentlich eine Kombination aus beidem. Innenarchitektur kann als angewandte Kunst definiert werden, bei der Kreativität und technisches Wissen Lösungen bieten. Diese Lösungen werden angewendet, um einen bequemeren Lebensraum zu erreichen.

Innenarchitektur gibt Antworten, die sowohl funktional als auch attraktiv sind und die Lebensqualität steigern. Die Innenarchitektur reflektiert und interagiert mit dem kulturellen Hintergrund und traditionellen Erbe der Bewohner.

Der Designprozess selbst durchläuft eine systematische und interaktive Methodik, um eine innovative und funktionale Designlösung zu schaffen, bei der die Bedürfnisse und Ressourcen der Bewohner befriedigt werden.

Um eine gut gestaltete Umgebung zu erreichen, tragen viele Elemente zusammen und erneuern so das Gesamtthema, z. B. Farbe, Licht, Textur usw. Innenarchitektur bietet Lösungen für Wohn-, Gewerbe-, Bildungs-, Gesundheits-, Büro- und Gastgewerbeprojekte, die sich folglich auf unsere tägliche Lebensweise auswirken, oder mit anderen Worten; unser Verhalten.

Innenarchitektur lehnt sich zwar an unser kulturelles Erbe an, dennoch kann sie unser Verhalten direkt oder indirekt prägen und definitiv unsere Reaktionen beeinflussen. Zum Beispiel fühlt sich ein rot gestrichener Raum warm an als ein blau gestrichener! Es ist jedoch die gleiche Umgebung, aber die Farbe, die ein wichtiges Gestaltungselement ist, hat unser Verhalten und unsere Denkweise verändert. Die gleiche Farbe selbst kann je nach ihrem Bezug zu symbolischen oder psychologischen Funktionen unterschiedliche Emotionen auslösen, wenn man die Verbindungen berücksichtigt, die je nach Zeit, Ort und kulturellem Hintergrund variieren. Während weiße Farbe bei Hochzeiten getragen wird und für einige Nationen Reinheit, Sterilität, Jungfräulichkeit und Frieden darstellen kann, war es in bestimmten Perioden der Geschichte die Farbe, die bei Beerdigungen für andere getragen wurde.

Ein weiterer bemerkenswerter Beweis dafür, wie Innenarchitektur unser Verhalten beeinflussen kann, ist Licht! Es muss entsprechend der von den Bewohnern ausgeübten Funktion angepasst werden. Dieses Hauptelement kann eine bestimmte Stimmung sicherstellen und hervorheben! Beispielsweise würde in einer Arbeitsumgebung eine unzureichende Lichtmenge Ärger und Unbehagen verursachen. Im Gegenteil, Sie würden ein schönes Abendessen oder einen romantischen Film bei gedämpftem Licht genießen.

Ich glaube, dass die Beziehung zwischen Masse und Raum den größten Einfluss auf das menschliche Verhalten hat. Der Minimalismus, bei dem die Arbeit auf ihre grundlegendsten Merkmale und das Thema auf seine notwendigen Elemente reduziert wird, war ein Ansatz für bessere Lebensumgebungen. Ein überfüllter Lebensraum ist definitiv irritierend, während fein organisierte, minimale, aber dennoch funktionale Umgebungen Ruhe und Komfort fördern. Ein gutes Design, das Masse und Raum koordiniert, kann das Gefühl von Kreativität und Innovation steigern.

Auch hier transformieren kulturelle Variationen die Sicht des Insassen auf den umgebenden Raum. Zum Beispiel wirkt ein minimal gestalteter Innenraum weniger und spiegelt für manche Nationen weniger Armut wider.

Der Einfluss der Innenarchitektur auf das menschliche Verhalten wird beispielsweise bei der Arbeit an Bildungsprojekten wie Kindergärten deutlich, in denen Kinder eine Phase der Bewusstseinsbildung erleben. Farbe, Licht und Textur integrieren sich, um die Kreativität zu fördern. Sicherheit ist eine weitere Dimension, die verbessert werden könnte.

Aus meiner Sicht ist ein weltweit einheitlicher Gestaltungskodex für Innenraumumgebungen nicht anwendbar, da die Bewohner in Abhängigkeit von mehreren Faktoren wie kulturellem Hintergrund, sozialem Erbe oder klimatischen Bedingungen unterschiedlich reagieren. Innenarchitektur könnte die Lebensqualität in Übereinstimmung mit den zuvor genannten Faktoren effektiv entwickeln; Konzentration auf die Grundlagen zur Schaffung eines idealen Lebensraums zum Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.