Panasiatisches Dekor

Die Dekoration im asiatischen Stil ist im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts zu einem heißen Trend geworden. Im Gegensatz zu früheren Wellen des asiatischen Designs umfasst die neueste Version jedoch eine globale Perspektive, um eine vielseitige Mischung zu schaffen, die gleichzeitig exotisch und entspannt ist.

Einer der faszinierenden Aspekte dieses neuesten Trends ist, dass die persönliche Kreativität und Vorstellungskraft eines Dekorateurs einen Raum auf der Grundlage einer einzigen asiatischen Kultur oder einer aufregenden Mischung aus dem Besten, was der Kontinent zu bieten hat, gestalten kann. Die folgenden Anleitungen helfen Dekorateuren durch die vielen und unterschiedlichen Looks, die in der asiatischen Dekoration verfügbar sind.

Farbe:

Blasse, neutrale Farben für Wände werden für einen panasiatischen Stil bevorzugt, der sich wahrscheinlich häufig ändert. Mit neutralen Farben an den Wänden ist es möglich, von den gedämpften Tönen von Zen-ähnlichen Naturmotiven im japanischen Stil zu den lebhafteren Farben indischer Designs zu wechseln. Rot, lackiertes Schwarz und Gold bleiben die Anker des chinesischen Einrichtungsstils, einschließlich der kunstvollen Designs prächtiger orientalischer Seidenteppiche. Ein indisches Design wird lebhafte Farben vom Subkontinent aufweisen. Wenn Sie nach Bodenbelägen suchen, sind pfauenblaue Teppiche und satte rote Teppiche die perfekte Wahl, um Ihr indisches Dekor zu ergänzen.

Bodenbelag:

Dunkler Holzboden kann als Grundlage für jedes asiatische Designthema dienen. Bambusteppiche, Tatamimatten oder Bambusböden unterstreichen einen japanischen Stil, aber alle asiatischen Designs sehen mit chinesischen Teppichen, Tibetteppichen oder anderen Orientteppichen fabelhaft aus. Es ist sogar möglich, etwas weiter weg zu den atemberaubenden Wollteppichen des Iran (Persisch) und der Türkei im asiatischen Stil zu gehen.

Möbel:

Einfache Stile funktionieren am besten in der asiatischen Dekoration, aber die Möbel müssen von solider Qualität sein, vorzugsweise aus dunklem Holz oder schwarz lackiert. Schlichte Möbel mit einem leicht rustikalen Look passen gut dazu, aber kunstvoll geschnitzte Stücke wie Paravents, Truhen und sogar Stühle dienen als hervorragende Akzentstücke. Der Schlüssel zum Kombinieren dieser verschiedenen Stile besteht darin, nur ein weiteres kunstvolles Stück wie eine Truhe oder einen Paravent zu wählen und den Rest der Möbel einfach zu halten.

Stoffe und Accessoires:

Asiatische Weber stellen seit Jahrtausenden fabelhafte Stoffe her, von chinesischer Seide bis hin zu indonesischen Batiken. Diese reich gemusterten Stoffe können überall in einem asiatischen Dekor als Vorhänge, Vorhänge, Wandbehänge und sogar Überwürfe verwendet werden. Teppiche gehören zu den besten Beispielen asiatischer Weberei. Sie reichen von den einfachen strukturierten Mustern tibetischer Teppiche über die kunstvollen Motive orientalischer Seidenteppiche bis hin zu den farbenfrohen Baumwollteppichen der vielen Kulturen Indiens. Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Teppich zum Mittelpunkt eines asiatischen Dekors zu machen, achten Sie darauf, den richtigen Stoff für die Verwendung zu wählen.

Teppiche aus Naturfasern wie Bambusteppiche und Wollteppiche sollten von Küchen und Badezimmern ferngehalten werden, wo sie wahrscheinlich durch Wasser verschmutzt oder beschädigt werden. Zarte Seidenteppiche wirken am besten in Räumen ohne viel Laufverkehr. Wenn Sie den asiatischen Stil in einem Raum verwenden, der viel genutzt wird, ist es am besten, Teppiche in asiatischen Farben und Mustern zu finden, die aus synthetischen Fasern bestehen. Sie halten Fußgängerverkehr stand und halten Verschüttungen viel besser stand.

Vervollständigen Sie das asiatische Dekor mit Accessoires wie Kunst, Schmiedeeisen, Wandbehängen, Papierlaternen, verziertem Silber, Keramik und Töpferwaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.