Wandleuchten – Einsatz von Licht in der Innenarchitektur

Wenn wir über die Dekoration unseres Zuhauses nachdenken, kann es leicht sein, sich für Farbschemata, Möbel und die Raumaufteilung inspirieren zu lassen. Es gibt viele Orte, an denen man in Innenarchitekturmagazinen, in Heimwerkerfernsehsendungen und durch den Besuch von Ausstellungsräumen in einer Vielzahl von Geschäften aufstrebende Räume sehen kann. Während diese uns eine Idee für eine Lampe oder einen Lampenschirm geben können, kann es schwieriger sein, die Wirkung sorgfältig positionierter Lichtquellen in unseren eigenen vier Wänden nachzubilden.

Mit der richtigen Beleuchtung kann ein Innenraum wirklich aufgewertet werden, aber auch, wenn sie zu wenig oder zu viel ist, können die Farben verfälscht und die Wirkung anderer Einrichtungsmerkmale verringert werden. Während sich die meisten Menschen die Dienste eines Designers nicht leisten können, um ihnen bei ihren Entscheidungen zu helfen, kann es hilfreich sein, ein wenig Zeit in die Planung der Beleuchtung Ihres Raums zu investieren, um das richtige Ergebnis zu erzielen. Die gute Nachricht ist, dass es eher die Positionierung als der Preis ist, der die besten Ergebnisse erzielt.

Zunächst ist es wichtig, die gesamte Palette der Aktivitäten zu berücksichtigen, die in diesem bestimmten Raum stattfinden werden. Ihre Wahl der Beleuchtung sollte auf diese Aktivitäten abgestimmt sein. Zum Beispiel; Während eine allgemeine Beleuchtung für die meisten Badezimmeraktivitäten geeignet sein kann, können Sie Wandleuchten neben oder über dem Badezimmerspiegel anbringen, um ihn heller und damit einfacher zu rasieren, oder in diesem Bereich Make-up auftragen. In diesem Beispiel würden Wandleuchten auch Schatten ausmerzen, die eine Deckenleuchte werfen würde.

In den meisten Räumen ist es ratsam, mehrere Lichtquellen zu verwenden, um das richtige Ambiente zu schaffen. Innenarchitekten bezeichnen diese vielfältigen Quellen oft als Lichtschichten. Diese beginnen mit der allgemeinen Umgebungsbeleuchtung, mit Arbeitsbeleuchtung und/oder Akzentbeleuchtung, die zusätzliche Schichten hinzufügt. Lassen Sie uns dies genauer erklären. Ambientebeleuchtung ist die allgemeine Ausleuchtung des Raumes. Natürliches Sonnenlicht sorgt tagsüber für eine gute Umgebungsbeleuchtung, aber Decken- oder Wandleuchten werden normalerweise für die Umgebungsbeleuchtung verwendet, wenn das Sonnenlicht verblasst ist.

Arbeitsbeleuchtung sind hellere Lichter, die in Bereichen positioniert sind, in denen bestimmte Aufgaben ausgeführt werden, die eine klare Sicht erfordern. Das kann in Form einer Leselampe sein oder als Strahler über Küchenarbeitsplatten. Akzentbeleuchtung bietet auch zusätzliches Licht für einen bestimmten Bereich. Dies sind Lichter, die ein bestimmtes Merkmal im Raum hervorheben, z. B. ein Gemälde an der Wand, und es zu einem Mittelpunkt machen. Akzentbeleuchtung kann auch dazu beitragen, das Auge von weniger wünschenswerten Bereichen im Raum abzulenken!

Da das Auge von Natur aus von Licht angezogen wird, ist es gut sicherzustellen, dass kein Bereich im Raum dunkel und unfreundlich bleibt, damit Sie den Raum optimal nutzen können. Wenn das Umgebungslicht einen Bereich schwach erscheinen lässt, kann das Hinzufügen von Wandleuchten in diesem Bereich helfen, ihn anzuheben. Wandleuchten können nach oben oder unten leuchten oder mit den vielen Optionen, die derzeit verfügbar sind, sogar ein eigenständiges Design-Statement sein.

Wenn Sie mehrere Lichtquellen haben, haben Sie auch die Möglichkeit, das Raumgefühl zu verändern, indem Sie die Kombination der eingeschalteten Lichter ändern. Da die meisten Räume vielseitig genutzt werden, kann es vorkommen, dass aus praktischen Gründen mehr Licht benötigt wird, etwa wenn die Kinder ihre Hausaufgaben erledigen, aber abends mehr Ambientelicht zum Entspannen gewünscht wird.

Sobald Sie geplant haben, wo Ihre Beleuchtung positioniert werden soll, müssen Sie überlegen, welche Art von Leuchte für Ihr Zuhause geeignet ist. Es gibt jetzt eine große Auswahl an Leuchten, die es einfacher machen, die richtige Farbe und den richtigen Stil zu finden, um die Epoche Ihres Hauses, die vorhandenen Möbel und andere Designmerkmale zu ergänzen. Sie müssen einige praktische Aspekte berücksichtigen, wie z. B. die Größe der Leuchte, die für einen bestimmten Raum ausgewählt wird, und Einbau- oder Wandleuchten können in Wohnungen mit niedrigen Decken besser sein. Viele Geschäfte in der High Street haben nur eine begrenzte Auswahl an Leuchten, die zu aktuellen Einrichtungstrends passen. Wenn Sie auf der Suche nach etwas Bestimmtem oder einer Farbe sind, die in dieser Saison nicht in Mode ist, haben Sie möglicherweise mehr Erfolg mit einem Online-Beleuchtungsspezialisten wie Lights On Lights Off, der eine viel größere Auswahl anbieten kann.

Die Beleuchtung wird oft übersehen, ist aber ein wichtiger Aspekt für jeden Raum, da sie einen großen Einfluss auf die Funktionsweise des Innenraums haben kann. Denken Sie daran, die Aktivitäten zu planen, die im Raum stattfinden werden, und verwenden Sie mehrere Lichtquellen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.