12 kritische Fragen, die beim Bau einer Hauserweiterung in Irland zu berücksichtigen sind

Vielleicht war geplant, in ein größeres Haus zu ziehen … aber die aktuellen wirtschaftlichen Umstände haben diese Option für viele Menschen verdrängt. Die nächste Option, und oft die beste Option, besteht darin, zu prüfen, wie Sie mehr Platz in Ihrem bestehenden Haus schaffen können.

Welche Art von Raum brauchen Sie, wo brauchen Sie ihn, wie soll er sich in den Rest des Hauses integrieren und welche Auswirkungen wird er auf das bestehende Haus in Bezug auf Licht, Raum, Komfort, Störung und Wert haben?

Hier sind 12 wichtige Fragen, die Sie bei der Planung Ihres Hauserweiterungsprojekts in Irland berücksichtigen sollten:

  1. Welche Art von Platz benötigen Sie – Wohnzimmer, Küche, Spielzimmer, Hauswirtschaftsraum, Badezimmer im Erdgeschoss, Arbeitszimmer, Küche/Esszimmer/Wohnzimmer mit offenem Schnitt? Berücksichtigen Sie die langfristigen Probleme sowie Ihr unmittelbares Problem und überlegen Sie, wie ein potenzieller Hauskäufer Ihre Überlegungen bewerten und schätzen könnte.
  2. Welche Erweiterungsmöglichkeiten haben Sie und wie gut passt dies zu Ihrem Platzbedarf? Einen Dachausbau als Spielzimmer für Kleinkinder zu haben, macht zum Beispiel wenig Sinn.
  3. Welche Auswirkungen hat der Anbau auf das bestehende Haus und den Garten? Überlegen Sie, wie sich die Erweiterung beispielsweise auf das Licht im bestehenden Haus auswirkt und wie Sie dies ausgleichen.
  4. Benötigen Sie eine Baugenehmigung? In Irland dürfen Sie unter bestimmten Bedingungen ohne Baugenehmigung bis zu 40 m² (430 sqft) zusätzliche Bodenfläche auf der Rückseite Ihres Hauses erweitern.
  5. Benötigen Sie einen Architekten-Input? Wenn das Problem komplex ist und es keine offensichtliche Lösung gibt, kann ein guter Architekt einen echten Mehrwert bieten. Auf der anderen Seite ist bei einem einfacheren Job ein Architekt oft unnötig und ein guter Bauunternehmer oder Projektleiter mit entsprechendem Fachwissen sollte ausreichen.
  6. Welche anderen Fachleute müssen Sie einbeziehen? Abgesehen von Entwurfs- und Planungskompetenz ist es bei wesentlichen baulichen Veränderungen immer ratsam, einen Statiker mit der Festlegung der Anforderungen und der Abnahme der Arbeiten zu beauftragen.
  7. Nach welchen Baustandards soll der Anbau errichtet werden? Die technischen Leitfäden der irischen Bauverordnung von 2008 sind die Mindestanforderungen für bewohnbare Wohnungen, einschließlich Anbauten. Insbesondere Teil L ist aus Sicht der Isolierung und Energieeffizienz kritisch. Die Mindestanforderungen an die Isolierung sind jedoch grundlegend und Sie sollten sich wirklich entscheiden, weit darüber hinauszugehenzukünftige Kosten und Umweltsteuern zu minimieren.
  8. Welche Bauweise eignet sich am besten für einen Anbau? Die typischen Optionen sind traditioneller Blockbau, Holzrahmen, strukturell isolierte Paneele (SIPs) und isolierte Betonschalungen (ICF). Sie alle haben Vor- und Nachteile für Hauserweiterungsarbeiten, aber die beiden häufigsten Optionen für Erweiterungen in Irland sind traditionelle Blockbauweise und Holzrahmenbauweise. Der traditionelle Blockbau ist leider immer noch ein Favorit in Irland und es ist kein Zufall, dass unser Die Heizenergiekosten für Haushalte gehören zu den höchsten in Europa.
  9. Wie wählen Sie den richtigen Auftragnehmer aus? Letztendlich geht es um Vertrauen und Ihr „Bauchgefühl“, dass der Auftragnehmer ein kompetenter, ehrlicher Experte ist, der ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Unterstützen Sie Ihr „Bauchgefühl“ mit einigen einfachen Recherchen.
  10. Wie lange dauert es, eine typische Erweiterung zu erstellen? Herkömmliche Erweiterungen in Blockbauweise sind am längsten und werden von Größe und Wetter bestimmt, aber eine typische Erweiterung von 25 m² dauert durchschnittlich 8-10 Wochen. Eine vor Ort gebaute Holzrahmenalternative sollte etwa 2 Wochen weniger dauern, während im anderen Extremfall eine extern gebaute Holz- oder Stahlrahmenerweiterung in nur 2 Wochen fertiggestellt werden kann.
  11. Wie viel wird eine Wohnungserweiterung 2010 in Irland kosten? Dies kann stark variieren, aber als Faustregel sind 140 bis 175 € (einschließlich MwSt.) pro Quadratfuß externer Gebäudefläche eine gute Schätzung für einen vollständig fertiggestellten traditionellen Anbau in Blockbauweise. Wenn es jedoch zu gut ist, um wahr zu sein, ist es das normalerweise. Der Teufel steckt im Detail, also seien Sie vorsichtig beim Vergleichen.
  12. Wie werden Sie für Ihre Verlängerung bezahlen? Wenn Sie eine Finanzierung für ein Wohnungserweiterungsprojekt suchen, sollten Sie, vorausgesetzt, Sie haben die Mittel, um die Kredite zu bedienen, eine Kombination aus Kreditgenossenschaft und Bank/Bausparkasse in Betracht ziehen, um die erforderliche Finanzierung zu erhalten. Die Präsentation des Projekts bei Ihrem kreditgebenden Institut in der richtigen Weise wird sehr hilfreich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.