Aluminiumfolie und Ressourceneffizienz

Von Folienverpackungen und Haushaltsfolie bis hin zu halbstarren Folienbehältern, Deckeln und laminierten Folienbeuteln bieten Aluminiumfolienanwendungen eine vielseitige Palette an Verpackungslösungen, um den heutigen Herausforderungen der Nachhaltigkeit gerecht zu werden. Die physikalischen Eigenschaften der Alufolie, wie die absolute Barrierewirkung, führen zu mehr Schutz und längerer Haltbarkeit der Produktinhalte sowie einer besseren Erhaltung ihrer ernährungsphysiologischen und gesundheitlichen Vorteile. Das Ergebnis: weniger Lebensmittelverschwendung und damit mehr Ressourceneffizienz. Außerdem führt ein geringerer Ressourcenverbrauch zu einer Verringerung der gesamten Umweltauswirkungen und einer verbesserten Rentabilität.

Zusammengefasst: Effizientere Verpackungen sparen letztendlich Ressourcen oder anders gesagt: Mehr ist weniger! Im Folgenden werden einige der einzigartigen Eigenschaften von Aluminiumfolie aufgeführt und Beispiele gegeben, wie diese Eigenschaften ressourcen- und energieeffiziente Lösungen bieten.

Barriere: Aluminiumfolie wirkt als absolute Barriere gegen Licht, Gase und Feuchtigkeit und sorgt für eine nahezu perfekte Erhaltung von Aroma, Geschmack und anderen Produkteigenschaften und schützt so die Produktqualität. Es hat ein hocheffizientes Verhältnis von Barrierefunktion zu Gewicht, z. B. reichen für 1 Liter Milch in einem Getränkekarton nur 1,5 Gramm Aluminium aus, um eine Haltbarkeit von mehreren Monaten bei Raumtemperatur zu ermöglichen.

Indem sie die Lebensdauer von Produkten bei Raumtemperatur über einen längeren Zeitraum ermöglicht, trägt Aluminiumfolie dazu bei, Lebensmittelabfälle zu reduzieren und die wichtigen Ressourcen zu schonen, die für die Herstellung der Lebensmittel verwendet werden. Dies führt auch zu Energieeinsparungen, da Produkte ohne Kühlung haltbar gemacht werden können.

Verhältnis von Produkt zu Verpackung: Insbesondere aufgrund der absoluten Barriereeigenschaft auch bei sehr geringen Dicken ermöglicht Aluminiumfolie die Entwicklung von Verpackungslösungen, die sowohl sehr effizient als auch sehr leicht sind. Das Produkt-zu-Pack-Verhältnis von flexiblen Folienverpackungen ist im Allgemeinen sehr hoch, möglicherweise 5- bis 10-mal höher als bei starren Verpackungen, die für die gleiche Anwendung verwendet werden.

Ein hohes Verhältnis von Produkt zu Verpackung bedeutet, dass weniger Verpackungsmaterial verwendet wird, um die gleiche Produktmenge zu schützen und zu liefern. Das bedeutet auch weniger Energie für den Transport der Verpackung, egal ob leer oder gefüllt. Und am Lebensende fällt deutlich weniger Verpackungsmüll an

Portionierbarkeit: Die hervorragende Fähigkeit der Folie, allein oder in Kombination mit anderen Materialien (Papier und/oder Kunststoff) verwendet zu werden, bietet Flexibilität, um das Produkt (Lebensmittel) einfach in geeignete und praktische Portionen zu verpacken.

Die Bereitstellung von Lebensmitteln in angemessenen Mengen verhindert sowohl eine übermäßige Zubereitung als auch einen übermäßigen Verzehr, die zur Lebensmittelverschwendung beitragen. Die Portionierung verlängert auch die Haltbarkeit der nicht zubereiteten Lebensmittel, indem sie verpackt und geschützt bleiben.

Material- und Platzeffizienz: Aluminiumfolie kann effizient mit anderen Materialien laminiert werden, um spezifische Eigenschaften mehrerer flexibler Verpackungssubstrate auf komplementäre Weise für eine verbesserte Gesamtleistung und eine sehr begrenzte Gesamtmenge an verwendetem Material zu kombinieren. Der reduzierte Materialeinsatz bei flexiblen Folienverpackungen sowie die Anlieferung in Rollenform führt zu mehr Platzeffizienz bei Lagerung und Transport und ermöglicht weitere Energie- und Kosteneinsparungen.

Mechanische Eigenschaften: Einzigartig leicht und dennoch stark, ermöglicht die „totfaltbare“ Folie, Produkte eng und ohne Klebstoff oder andere Versiegelungssysteme zu verpacken.

Bei Haushaltsfolie hilft beispielsweise die einfache Verpackung und Wiederverschließbarkeit, Lebensmittelverschwendung durch entsprechenden Schutz der Ware zu Hause oder unterwegs und die Möglichkeit, Reste effizient zu konservieren, zu vermeiden.

Wärmeleitfähigkeit: Aluminium ist ein ausgezeichneter Wärmeleiter und hält extremen Temperaturen stand. Alufolie ist ideal für den Einsatz beim Autoklavieren, Heißsiegeln und anderen thermischen Prozessen (z. B. Retorte).

Die hervorragende Wärmeleitfähigkeit minimiert die Verarbeitungs-, Versiegelungs-, Kühl- und Wiedererwärmungszeiten, spart so Energie und gewährleistet auch einen besseren Schutz der organoleptischen und ernährungsphysiologischen Qualität der Lebensmittel, indem extreme Temperaturgradienten innerhalb des Produkts abgeflacht werden.

Elektrische Leitfähigkeit: Die hervorragende elektrische Leitfähigkeit von Aluminiumfolie ermöglicht eine hohe
präzises, berührungsloses Versiegeln, wodurch der Anwendungsbereich für effiziente und schnelle Fülltechnologien erweitert wird. Das Vorhandensein von Aluminiumfolie in einer Verpackung erleichtert die Induktions- und Ultraschallversiegelung und spart Material und Energie durch Minimierung der Versiegelungsfläche und -zeit.

Reflexionsvermögen: Aluminiumfolie reflektiert bis zu 98 % des Lichts und der Infrarotwärme. Ein gutes Wärmereflexionsvermögen spart Energie beim Kühlen oder Erhitzen von in der Verpackung zubereiteten Lebensmitteln.

Garen in mehreren Betriebsarten: Die einzigartige Kombination aus thermischer und elektrischer Wärmeübertragung ermöglicht das Garen oder Wiedererhitzen von Speisen durch Konvektion oder Mikrowelle und/oder in „Wasserbad“-Systemen. Diese Flexibilität beim Erhitzen/Kochen hilft, Zeit und Energie bei der Zubereitung zu sparen.

Wiederverwertbarkeit: Aluminiummaterial ist vollständig recycelbar, endlos, ohne Qualitätsverlust. Steigende Sammlungs- und Recycling-/Verwertungsquoten für Aluminiumfolie und Aluminiumfolienverpackungen bedeuten, dass die Industrie keine äquivalente Menge an Primäraluminium (dh Neualuminium) benötigen wird. Dies stellt eine erhebliche Energieeinsparung dar, da die Verarbeitung von recyceltem Aluminium bis zu 95 % weniger Energie erfordert als die entsprechende Menge an Primärmetall, das aus Bauxit hergestellt wird. In Europa wird davon ausgegangen, dass die durchschnittliche Recyclingrate aller Aluminiumverpackungen über 60 % liegt. Die Menge der recycelten Aluminiumverpackungen hängt stark von der Effizienz der nationalen Verpackungssammelsysteme in jedem europäischen Land ab. Bei Aluminiumfolienschalen und halbstarren Behältern zeigen die neuesten Statistiken, dass die durchschnittliche Recyclingquote in Europa dank der kontinuierlichen Arbeit der Industrie zur Förderung des Werts der Sammlung und des Recyclings von Aluminiumfolienverpackungen bei etwa 55 % liegt. Bei Folienverpackungen, die in der Regel einen geringeren Aluminiumgehalt haben, da die Verpackungen oft sehr dünn und häufig mit Kunststoff oder Papier kaschiert sind, ist es auch möglich, das Aluminium aus den Schrotten zurückzugewinnen und mit speziell entwickelten Technologien einem geschlossenen Kreislauf zuzuführen wie Pyrolyse. In den Situationen, in denen Verpackungen aus Aluminiumfolie nicht separat zum Recycling gesammelt werden und einem energetischen Verwertungsprozess zugeführt werden, kann ein erheblicher Anteil des Aluminiums in der Verpackung – sogar der dünnen Folie – aus der Schlacke zum Recycling gesammelt werden. Der bei der Verbrennung oxidierte Teil des Aluminiums setzt Energie frei, die zurückgewonnen und in Wärme und Strom umgewandelt wird.

Ressourceneffizienz von Aluminiumfolienverpackungen: Für ein bestimmtes Produkt gibt es oft mehrere effektive Verpackungslösungen, die die erforderlichen Funktionen erfüllen können. Einige Lösungen sind jedoch ressourceneffizienter als andere, da sie weniger Ressourcen verbrauchen.

Aufgrund der Kombination der oben genannten einzigartigen Eigenschaften unterstützen Aluminiumfolienverpackungen die effiziente Nutzung von Ressourcen und die Abfallminimierung während des gesamten Lebenszyklus des verpackten Produkts. Folienverpackungen tragen nicht nur dazu bei, wichtige Lebensmittelressourcen zu schonen, indem sie optimierte, zweckdienliche Lösungen mit reduziertem Risiko von Produktabfällen bieten, sondern sie nutzen das Verpackungsmaterial über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg sehr effizient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.