HLK-Größe 101 – So bestimmen Sie die Größe des HLK-Systems, das Sie für Ihr Zuhause benötigen

Ein HVAC-System ist eine große Investition für Sie. Wir beziehen uns nicht nur auf die anfänglichen Kosten für den Kauf und die Installation der Geräte, sondern auch auf den Geldbetrag, den Sie im Laufe der Jahre für Energierechnungen ausgeben werden. Statistiken besagen, dass Sie in diesem Jahr allein für Energierechnungen weit über 2.000 US-Dollar ausgeben werden. Ihr HLK-System macht fast die Hälfte der Energie aus, die Ihr Haus in diesem Zeitraum verbraucht. Ihr Zuhause, egal wie alt oder neu, ist ein Energiefresser. Unabhängig davon, ob Sie Ihr vorhandenes HLK-System aufrüsten oder ein neues in Ihrem neuen Zuhause installieren möchten, hier sind einige Tipps, die Sie befolgen sollten, um das System in der richtigen Größe auszuwählen, das Energieeffizienz gewährleistet.

Was also tun, um zu verhindern, dass Ihr Zuhause so viel Energie verschlingt? Verstehen Sie zunächst, dass es an der Zeit ist, Ihre Ausrüstung zu ersetzen, wenn sie alt ist. Geräte, die 10 Jahre oder älter sind, sind äußerst ineffizient und sollten ersetzt werden, vorzugsweise durch ein energieeffizientes Modell (dh Energy Star-zertifiziert). Beim Kauf jeder Art von HLK-Geräten ist es klug, sich für ein energieeffizientes Modell zu entscheiden. Es wird Ihnen im Laufe der Jahre eine Menge Geld sparen.

Sie fragen sich wahrscheinlich: „Warum spielt die Größe eine Rolle, wenn ich mich für energieeffiziente Geräte entscheide?“ Es ist wichtig! Die Auswahl der Ausrüstung in der richtigen Größe (dh die richtige Heiz-/Kühlleistung) wirkt sich direkt auf Ihren Komfort, die Effizienz Ihres HLK-Systems und seine Wartungs- und Betriebskosten aus. Sie sehen, wie wichtig und unterschätzt dieses Thema ist. Tatsächlich wird geschätzt, dass mehr als die Hälfte der HLK-Branche Ihre HLK-Systeme nicht richtig dimensioniert.

„Oversizing“ ist in der Regel der größte Fehler, der gemacht wird. Wenn Sie ein HLK-System überdimensionieren, kann dies eine Reihe von Bereichen innerhalb des Prozesses beeinträchtigen. Beispielsweise wird die Installation teurer. Typischerweise neigen überdimensionierte Systeme dazu, mehr Betriebskosten zu verursachen, fallen häufig aus, laufen ineffizient und erfordern mehr Wartung. Überdimensionierte Klimaanlagen neigen dazu, abzuschalten, bevor sie die Luft richtig entfeuchten konnten. Dies führt zu einer klammen Umgebung, die anfällig für Schimmel sein kann. Überdimensionierte Öfen erzeugen unangenehme Temperaturschwankungen.

Wenn Ihr HLK-Techniker versucht, Ihr System zu dimensionieren, sollte er kein Etikett oder einfache Standards lesen. Stattdessen sollte die Berechnung multivariabel sein und Faktoren beinhalten, die für Ihre Situation einzigartig sind. Wie ist zum Beispiel das Klima in Ihrer Gegend? Wie viele Fenster haben Sie und wie groß sind sie? Wie viel Isolierung ist vorhanden und um welche Art von Isolierung handelt es sich? Wie groß ist das Haus? Ist das Haus zweistöckig oder einstöckig? Wie viel draussen schleicht sich rein? Wie viele Insassen gibt es?

Es gibt zwei Industriestandards, die verwendet werden sollten, um die richtige Größe für Ihr System zu bestimmen. Dies sind „Manual J“ und „Manual D“, erstellt von Air Conditioning Contractors of America. Handbuch J, auch „Residential Load Calculation“ genannt, dient in erster Linie zur Bestimmung von HLK-Größenberechnungen. Eine seriöse HVAC-Firma wird Ihnen mitteilen, dass sie Manual J verwenden, um die Größe zu bestimmen. Handbuch D, auch „Residential Duct Design“ genannt, wird verwendet, um die Kanaldimensionierung zu bestimmen. Wenn Sie nach einem Unternehmen suchen, das Ihnen bei der Installation Ihres neuen HVAC-Systems hilft, erkundigen Sie sich immer, ob es die Handbücher J und D bei seinem Dimensionierungs- und Installationsprozess verwendet oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.