Umgebungsautomatisierung – Steuern Sie die Umgebungsfunktionen des Büros aus der Ferne über das Internet

Selbst mit einem internen technischen Support-Team kann es vorkommen, dass der IT-Support entfernt vom Serverraum arbeitet. Tatsächlich ist der Fernzugriff auf Netzwerksysteme in der heutigen Welt der Standard und nicht die Ausnahme. Die Fernsteuerung ist jetzt in die Funktionen der Büroumgebung und der Zugangskontrolle vorgedrungen. Remote-Support und Umgebungsautomatisierung werden durch IP-fähige Verwaltungskonsolen und -anwendungen ermöglicht.

Die Handels- und Umweltkonsole XBUS wird verwendet, um mehrere Komponenten fernzusteuern. Diese Geräte ermöglichen dem Support-Personal den Zugriff auf Umgebungsanwendungen und -geräte über das Netzwerk, ob intern oder remote, unter Verwendung des Standard-IP-Protokolls. Beispiele für kommerzielle Umgebungsautomatisierungsanwendungen umfassen:

• Schlüssellose Zugangskontrollen in Bürogebäuden und Hotels

• Innenbeleuchtung nach Feierabend

• Jalousiesteuerung

• Automatisierung der Außenbeleuchtung

• Rasen- und Landschaftssprinklersystemeinstellungen

• Server- und Netzwerkunterstützung und -verwaltung

• USV-Verwaltung

Bei früheren Implementierungen beschränkten die mit der Fernsteuerung verbundenen Kosten häufig die kommerzielle und umweltbezogene Automatisierung auf große, komplexe Anlagen. Heute profitiert alles, vom Heimbüro bis hin zu großen Institutionen, vom Komfort und der Zuverlässigkeit des Fernzugriffs über das Internet.

Umweltautomatisierung wird auch im Gebäudemanagement für die Temperaturregelung von Heizungen, Lüftungen und Klimaanlagen sowie für die Überwachung und Verwaltung von Lebensmittelkühl- und Sprinkleranlagen eingesetzt.

Die Klimatisierung ist eine Möglichkeit für Gebäudemanager, den Energieverbrauch zu senken. Eine beispielhafte Branche ist die Selfstorage-Branche. Self-Storage-Unternehmen besitzen häufig Gebäude mit großer Kapazität, bei denen es sich um einzelne Implementierungen oder eine ganze Kette von Immobilien handeln kann, die an Standorten im ganzen Land verwaltet werden. Die Möglichkeit, Beleuchtung, Zutritt und Temperaturen in diesen Einrichtungen ferngesteuert und automatisch zu steuern, führt zu enormen Energieeinsparungen.

Das Problem hoher Energierechnungen betrifft nahezu jede Branche. Energieversorger reduzieren Kosten durch IP-verwaltete Zählerstände. Die Verbrauchswerte werden aus der Ferne von Wasser-, Gas- und Stromzählern erfasst.

Ein weiteres Szenario sind große Bürostrukturen, in denen Thermostatsteuerungen nicht gesperrt sind und von den Bewohnern leicht geändert werden können. Die Reduzierung der Innentemperatur des Gebäudes außerhalb der Geschäftszeiten spart ebenfalls Energiegelder. Durch die automatische Steuerung der Temperaturregelung entfällt die Abhängigkeit von einem Mitarbeiter, der nach Stunden die Temperatur am Thermostat senkt.

Die Beleuchtung ist ein weiterer Energiefresser, der mit handelsüblichen Umgebungssteuerungen ferngesteuert und automatisch verwaltet werden kann. Obwohl die Implementierung von Umweltautomatisierungslösungen wie diesen mit Kosten verbunden ist, zeigen Studien, dass sich die Investition schnell auszahlt, indem die Energiekosten jährlich um 30-35 % gesenkt werden.

Energieüberwachungs- und -steuerungssysteme wie der XBUS helfen Unternehmen, Energiekosten zu sparen, die auf andere Prioritäten umgeleitet werden können. Der XBUS ist eine kostengünstige Lösung, die einfach implementiert werden kann, um eine Reihe verschiedener Fernverwaltungsszenarien zu lösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.