10 überraschende Poolpflege-Tricks, die Sie kennen sollten

Ihr Schwimmbad muss gut gepflegt werden, in und außerhalb der Saison. Ohne die richtige Pflege kann das Wasser zu einem Nährboden für krankmachende Organismen werden. Ein regelmäßiger Wartungsplan stellt sicher, dass der Pool während der vier Jahreszeiten sauber und in gutem Zustand bleibt.

Zusätzlich zu den üblichen Wartungsverfahren, um sicherzustellen, dass das Wasser gechlort und aufgefrischt wird, können einige „ungewöhnliche“ Methoden angewendet werden, um dem Pool ein neues Gesicht zu geben. Diese Techniken machen Ihren Pool nicht nur sauberer und sicherer, sondern sparen Ihnen auch Geld, Zeit und Energie.

1. Verwenden Sie etwas Backpulver

Es wirkt nicht nur bei der Reinigung des Swimmingpools magisch, sondern hilft auch, den richtigen pH-Wert im Pool aufrechtzuerhalten. Einige Geschäfte bieten Ihnen einen Ersatz an, der als „Alkalinitätserhöher“ bekannt ist, aber der Kauf von Natron spart Ihnen Geld. Letztendlich erzielen Sie mit beiden Produkten die gleichen Ergebnisse, aber mit Natron ist dies effizienter. Die Menge des benötigten Natrons hängt von der Größe des Pools ab.

2. Tennisball

Sie fragen sich vielleicht, was das mit der Poolpflege zu tun hat, aber Sie werden überrascht sein, die Auswirkungen zu kennen. Wenn Sie einen Tennisball in den Pool werfen, wird das Wasser gereinigt, indem alle Chemikalien und Öle aufgesaugt werden, die Menschen in Form von Sonnencreme und Sonnencreme in den Pool bringen. Wenn Sie den Ball hin und wieder schweben lassen, wird der Unterschied schwer zu ignorieren sein.

3. Verwenden Sie einen Eimer, um den Wasserverbrauch zu verfolgen

Umweltfaktoren wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit bestimmen die Geschwindigkeit, mit der der Pool Wasser verliert. Der durchschnittliche Wasserverlust sollte jedoch nicht mehr als fünfundzwanzig Prozent eines Zolls pro Tag betragen. Um die Wasserverlustrate zu messen, stellen Sie einen beschwerten Eimer auf die Treppe und markieren Sie den Wasserstand in verschiedenen Intervallen im Laufe des Tages. Erhebliche Ränder sind ein Hinweis auf ein Leck im Pool, das Sie hätten reparieren müssen. Wenn der Wasserstand niedriger ist als gewünscht, verwenden Sie einfach einen Schlauch, um den Pool auf das erforderliche Niveau zu füllen. Denken Sie daran, die Chemikalienstände nach jedem Nachfüllen zu überprüfen.

4. Verwenden Sie eine Leine und ein Netz, um Schmutz zu entfernen

Loser Schmutz, der in den Pool gelangt, kann durch Abschöpfen mit einem an einer Leine befestigten Netz entfernt werden. Schmutz, Rückstände und Verunreinigungen können jedoch entlang des Fliesenbereichs und der Wasserlinie haften bleiben und eine ordnungsgemäße Reinigung erforderlich machen. Reinigen Sie diesen Bereich mindestens einmal pro Woche, um die Ansammlung von Kalzium zu reduzieren. Denken Sie beim Reinigen der Fliesen auch daran, dass die Gehwege ebenfalls gereinigt werden müssen, um die Wahrscheinlichkeit zu minimieren, dass Schmutz und Schmutz in den Pool gelangen.

5. Der Filter ist die Niere Ihres Pools

Wenn Sie sich nicht angemessen um diesen kleinen, aber entscheidenden Teil Ihres Pools kümmern, können Sie am Ende mit einem toten Pool enden. Auf die gleiche Weise sind die Nieren für die Entfernung von Verunreinigungen verantwortlich, daher ist der Filter so konzipiert, dass er Verunreinigungen wie Blätter, Schmutz und kleine Ablagerungen aus dem Wasser entfernt. Einmal im Monat ist es ratsam, die Rohre im Filtersystem zu reinigen. Eine einfache Möglichkeit, dies zu tun, ist das Rückspülen, indem Sie den Laubkorb entfernen und die Pumpe einschalten und laufen lassen, bis das Rohr klares Wasser abgibt.

6. Stellen Sie sicher, dass Sie konsistente Chemikalienkonzentrationen aufrechterhalten

Dies ist einer der kritischsten Faktoren bei der richtigen Poolpflege. Wenn dem Wasser das richtige chemische Gleichgewicht fehlt, sieht es trübe aus, reizt die Haut und kann Bakterien beherbergen. Es wird empfohlen, den Chemikaliengehalt wöchentlich zu testen. Die zu testenden chemischen Werte sind Cyanursäure, freies Chlor, Gesamtalkalität, Säure/Alkalität und Calciumhärte.

Holen Sie sich einen Fachmann, der die Tests für Sie durchführt. Wenn Sie es selbst tun möchten, kaufen Sie das Testkit im örtlichen Poolgeschäft und befolgen Sie die beigefügten Anweisungen. Ausgewogene Chemikalien machen Ihr Wasser sehr klar, erzeugen keinen Geruch und hinterlassen keine Rückstände auf der Haut.

Es wird auch empfohlen, Ihren Pool zu „schocken“. Dies bezieht sich auf eine plötzliche, aber kurzfristige Erhöhung des Chlorgehalts des Pools. Die Technik ist nützlich, um Bakterien abzutöten, und die Methode dazu besteht darin, die fünffache Menge Chlor mit Wasser zu verdünnen und es dann langsam in das Schwimmbecken zu gießen. Ein paar Minuten später füllen Sie den Pool wieder mit Wasser, um den normalen Chlorgehalt wiederherzustellen. Das Schocken erhöht das Risiko einer Beschädigung der Beckenverkleidung, weshalb es empfehlenswert ist, den Vorgang auf höchstens zwei Mal pro Saison zu beschränken.

7. Überprüfen Sie den Zustand des Skimmerdeckels

Gelegentlich ist es notwendig, die Skimmerabdeckung auszutauschen, falls sie Risse oder Brüche aufweist. Es spielt eine wichtige Rolle, indem es verhindert, dass Menschen oder Haustiere in den Skimmerschacht fallen, daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass er in gutem Zustand und fest in Position ist. Stellen Sie während des Austauschs sicher, dass die Pumpe ausgeschaltet ist, um Unfälle zu vermeiden.

8. Powerwäsche

Dies wird auch als Druckwäsche bezeichnet und hilft dabei, Wetterflecken und Rost zu entfernen, der im Laufe der Zeit auftreten kann. Der Prozess beginnt damit, das Deck sauber zu fegen, um es von losem Schmutz zu befreien, damit er sich während der Reinigung nicht überall ausbreitet. Stellen Sie den Hochdruckreiniger auf mittlere Leistung und sprühen Sie die Oberfläche ein, um alle Rückstände zu entfernen, und tun Sie dies immer und immer wieder, bis die Stelle gründlich sauber ist. Ein Hochdruckreiniger kann im örtlichen Poolgeschäft gemietet werden.

9. Stellen Sie sicher, dass Sie einen jährlichen Servicetermin mit einem Experten vereinbaren

Sie denken vielleicht nicht, dass es notwendig ist, aber Ihr Wissen reicht möglicherweise nicht aus, um Ihre Geräte wie Filter, Pumpen und Heizungssysteme zu pflegen. Ein professioneller Pool-Service-Anbieter überprüft nicht nur Ihre Geräte, sondern berät Sie auch, was Sie verbessern müssen, um Ihren Pool in gutem Zustand zu halten. Sie können schnell kleine Probleme erkennen, die in Zukunft eine massive Krise verursachen könnten.

10. Planung für den Winter

Es ist ebenso wichtig, Ihren Pool im Winter genauso zu pflegen wie im Sommer. Sie möchten Ihren Pool nicht zu Beginn des nächsten Sommers überprüfen, nur um festzustellen, dass sich das Wasser verfärbt hat und gefährliche Bakterien beheimatet sind. Wenn Sie Ihren Pool richtig winterfest machen, sparen Sie in der nächsten Saison bei Reparaturen viel Geld und Zeit. Einige der Dinge, die Sie tun müssen, sind das Ausbalancieren der Chemikalien, das Ausblasen von überschüssigem Wasser aus den Rohrleitungen und das Abdecken des Pools, um Schmutz fernzuhalten.

Mit diesen einfachen, aber überraschenden Tricks sollte Ihr Pool höhere Standards beibehalten, die bei den meisten privaten Schwimmbädern nicht so üblich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.