Küchenspülen aus Edelstahl: Die Auswahl der besten Materialien

Wenn Sie eine Küchenspüle aus Edelstahl kaufen möchten, gibt es einige langweilige, aber sehr wichtige Überlegungen, die Sie untersuchen müssen. Unabhängig davon, ob Sie nach einer Einbauspüle (eine, die in Ihre Arbeitsfläche passt) oder einer Unterbauspüle (oder unter der Thekenspüle) suchen, möchten Sie sicherstellen, dass Ihre Zeit und Ihr Geld gut investiert sind.

In diesem Artikel erfahren Sie (schnell), worauf Sie bei der Stahldicke (gemessen in Dicke) achten müssen. Außerdem erfahren Sie mehr über die Zusammensetzung des Stahls. Dies wird normalerweise anhand des Chrom- und Nickelgehalts gemessen – die wichtigsten „Zutaten“, die Ihre Küchenspüle aus Edelstahl rostfrei machen!

Küchenspülen und Messgerät (Stahldicke)

Es gibt viele Gründe, Edelstahlspülen gegenüber Granit- oder Keramikspülen zu kaufen. Der erste sind die Kosten, denn mit einer gut konstruierten Küchenspüle können Sie für nur ein paar hundert Dollar viel Wert erzielen. Und zweitens ist es weniger wahrscheinlich, dass sie bei täglichem Gebrauch abplatzen und brechen.

Spülen werden normalerweise aus 18/10-Stahl (das ist das Verhältnis von Chrom zu Nickel) hergestellt und sind in verschiedenen Stärken erhältlich. Während viele Einzelhändler von der Stahldicke sprechen, ist sie eigentlich ein Maß für das Gewicht pro Quadratfuß.

Jetzt haben Sie etwas, um den Außendienstmitarbeiter schlecht aussehen zu lassen!

Der Einfachheit halber sprechen wir in Bezug auf die Dicke!

Die Stahldicke wird im Messgerät gemessen, wobei niedrigere Zahlen eine größere Dicke anzeigen. Dickere Baumaterialien für Spülen bedeuten, dass sich Ihre Spüle bei täglichem Gebrauch weniger leicht verzieht, verbiegt und verbeult.

Die meisten hochwertigen Küchenspülen sind aus 16-Gauge-Edelstahl gefertigt, einige sind in 18-Gauge-Stahl und billigere Alternativen in 20- oder 22-Gauge-Stahl erhältlich.

Für die meisten von uns ist die Zahl ziemlich nutzlos, bis Sie bedenken, dass 16-Gauge-Stahl ungefähr 20% dicker ist als 18-Gauge-Stahl! Für eine solide gebaute Spüle ist 16 Gauge ein Qualitätsmerkmal.

Was fertig sind Sie nach?

Die beliebteste und gebräuchlichste Spülenausführung aus Edelstahl ist satiniert gebürstet. Zu den Alternativen gehören polierte, seiden- und leinenfarbene Ausführungen. Wie der Name schon sagt, wurde gebürsteter Stahl mit feinkörnigem Schleifpapier gebürstet (oder geschliffen).

Satinierte Oberflächen werden mit feineren Tüchern ausgeführt, die mit einer Schleifpaste gefüllt sind, wobei das endgültige Finish davon abhängt, wie abrasiv die Paste ist. Das polierte Finish ist das feinste der drei (gebürstet, satiniert und poliert).

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es schwierig sein kann, tiefe Kratzer zu entfernen, egal für welches Finish Sie sich entscheiden. Während Sie Ihr Waschbecken immer pflegen und schützen sollten, ist es wichtig, dass es zerkratzt wird und stellen Sie sich vor, welches Finish für Sie am besten aussehen wird.

Viele Menschen entscheiden sich für eine Spüle, die auf Design statt Finish basiert, und denken daran, dass sich im Laufe der Zeit durch die tägliche Abnutzung Mikrokratzer ansammeln, die das Aussehen Ihrer Spüle verändern, aber auch Ihrer Küche Charakter verleihen können.

Endgültige Kaufentscheidungen

Letztendlich kommt es darauf an, eine hochwertige Küchenspüle eines führenden Herstellers zu finden, die gut aussieht und zu Ihrer Küche passt.

Es ist jedoch immer gut zu wissen, dass Ihr Geld gut angelegt ist und die Spüle, in die Sie investieren, Ihre Küche überdauern kann, wenn Sie sorgfältig die richtige Dicke, Verarbeitung und natürlich ein wenig Sorgfalt auswählen. Die meisten Qualitätsmarken haben eine begrenzte Garantie, sodass Sie sicher sein können, dass Ihr Waschbecken lange hält!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.